berlinblog
Mittwoch, 28. September 2011
Am nächsten Wochenende auf der Wiesn
Fahre nächstes Wochenende nach München, um dort eine Freundin zu besuchen und zufälligerweise findet aktuell ja auch das 178. Oktoberfest statt. Auch wenn mir das ganze Treiben etwas suspekt ist, besonders nachdem ich mir die Fotos nebst Beschreibung auf der Seite von der Süddeutschen gesehen habe, und zwar im Münchner Lokalteil. Man könnte meinen, man würde sich dort in einem Boulevard Magazin Befinden, in dem alle B bis Z Promis alles versuchen, nur um für alles mögliche abgelichtet zu werden. Leider ist es realtiv schwer aufzufallen, nehme ich einfach mal an, da alle Frauen einen Ausschnitt bis zum Nabel haben, dazu knappe "Lederhosenimitate" tragen, wozu dann zum beispiel ein schönes paar Highheel-Stiefel kombiniert werden. Ein modischer Alptraum, für alle Menschen, ein traditioneller Alptraum für alle dort ansässigen Ur-Münchner, wie mir scheint. Da sind mir die Männer schon etwas sympathischer, denn die ziehen sich scheinbar irgend was dämliches an und wollen sich ohnehin nur zum besoffenen Affen machen.

Schön ist jeder auch der Unterschied im gleichen Lokalteil in der gleichen Zeitung. Denn einmal wird gefragt, ob das übermäßig pralle Dekolleté von Veronica Ferres wirklich so in Szene gesetzt werden muss (siehe hier), während sie in einem anderen Artikel (hier) als "wie immer perfekt gekleidet" bezeichnet wird. Großartige Berichterstattung, die besonders eines verdeutlicht: Die unglaubliche Objektivität der Presse. Danke Oktoberfest, schon wieder was gelernt! Danke liebe Süddeutsche, verarschen kann ich mich auch alleine, als alte Preußin!

... Verknüpfung


Dienstag, 27. September 2011
Dämliche Saison Farben und Trends
Was ist eine Saisonfarbe, warum gibt es jedes Jahr neue und warum scheint jede Zeitung andere Farben und Kombinationen in ein und demselben Jahr entdeckt zu haben?

Dies Frage stellt man sich, wenn man bei google zum Beispiel "Farben Herbstmode" eingibt, um gut über die kommenden Trends informiert zu sein und nicht vollkommen neben der Spur zu fahren. Aber leichter gesagt als getan, denn wenn man sich auf einen der Vorschläge verlässt, dann liegt man laut anderer Vorschläge vollkommen daneben. Während der Trend bei einer Quelle( www.mode.net ) hin zu Blau in allen Variationen geht, aber auch zu anderen herbstlichen Farben, so lange alles Ton in Ton getragen wird, setzt man laut anderen Quellen( www.modetrends-2010.de ) auf schrillere Farben und Kombinationen. Welchen Informationsgehalt kann ich diesen Seiten also nun entlocken? Wer hat recht, wer hat unrecht oder liegen sie sogar alle daneben.

Ich habe mein Resultat: Ich kaufe mir etwas, dass mir gefällt(z.B. diese hier: www.zalando.de ), ohne mich weiterhin im Vorfeld durch das Lesen von "Tips" verarschen zu lassen. Eine bessere Inspirationsquelle sind ohnehin die Leute, die man auf der Straße sieht. Wenn man etwas sieht, merkt man sich dies bewusst und unterbewusst, habe ich so das Gefühl. Bisher fahre ich damit ganz gut, finde ich...

... Verknüpfung


Montag, 26. September 2011
Fashionweek
London, Mailand, Paris, New York und die größte und beste fand letzte Woche in Berlin statt. Zig tausende pilgerten nämlich extra dort hin, nur um ihren Mode-Papst live in Aktion zu sehen. Seine neuesten Kreationen konnte er dieses mal sogar im Bundestag vorstellen, auch wenn einige explizit gegen das Mode Diktat des Papstes sind und daher fern blieben. Gerade die gewagten Kreationen dieses Jahres verschreckten scheinbar einige Stammkunden, allerdings wurde er bereits zuvor das ein oder andere mal wegen seiner Einstellung zu bestimmten Trends kritisiert, weil er sich so aufspielt, als habe er immer recht, egal was er für einen blödsinn erzählt. Siehe: de.wikipedia.org

Ratze beruhigt seine Fans

Aber modisch betrachtet ist er der vermutlich stilsicherste Mensch auf Erden. Manche Dinge an seinem Outfit variieren zwar stets, aber von Trends lässt er sich nicht beeinflussen. So ändert er je nach Situation seine Garderobe, so dass er zwar immer auffällt, allerdings ohne sich zu krampfhaft durch seine eigene Garderobe in den Mittelpunkt drängen zu wollen. So trug er zur Präsentation seines Labels im Bundestag etwas schlichtes weißes, peppte dies jedoch durch einen geschickten Umgang mit Accessoires auf. Das scheinbar überdimensionale Kreuz aus purem Gold und Edelsteinen wirkt daher als Eyecatcher, der vom mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen Gesicht des Mode-Gurus ablenken sollte und dies auch ohne Zweifel schaffte. Doch für seine Fans dachte sich sein Styling-Berater scheinbar etwas besonderes aus, nämlich eine "Kasel" in frischem grün, welches vermutlich dem etwas enttäuschenden Sommer ein bischen Farbe einhauchen sollte. Nicht grau in grau, sondern grün mit Gold und weiß, das ist ist scheinbar der Trend für nächstes Jahr. Und ganz überraschend kombiniert er mit diesem Outfit absolut trendige Sneaker in knallrot, gekauft vermutlich bei Zalando, so wird gemunkelt (siehe hier: www.zalando.de ). Was sich manch einer vermutlich nicht trauen würde ist für ihn als modischen Vordenker kein Problem. Nicht ohne Grund ist eine Analyse seines Outfits bereits am Freitag im Lifestyle Bereich von stern.de erschienen, wo auch die weiteren Einzelheiten eingesehen werden können, siehe hier: www.stern.de

Beste Grüße, Jule

... Verknüpfung


Dienstag, 13. September 2011
Teure Schuhe aus der vergangenen Zukunft
Bei ebay.com werden aktuell die von Michael J. Fox als Marty McFly im zweiten Teil von "Zurück in die Zukunft" getragenen Nikes versteigert.



Bei den Schuhen handelt es sich wohl bemerkt nicht um die Originale aus dem Film, sondern um insgesamt 1500 Kopien, die zugunsten der Michael J. Fox Stiftung gegen Parkinson versteigert werden. Vermutlich hatte Zurück in die Zukunft im wesentlichen männliches Publikum, ich fand die Filme in meiner Jugend und eigentlich auch heute noch so cool, dass ich am liebsten sofort ein Paar ersteigern würde. Man sollte bei 1500 Paaren ja davon ausgehen, dass die Preise der Schuhe keine exorbitanten Höhen erreichen würden, aber weit gefehlt. Das teuerste, von mir gesichtete Exemplar in Größe 11 der Männer steht jedenfalls aktuell bei 7,600 USD, siehe hier: www.ebay.com

Aber Obacht: Die Schuhe schließen sich nicht selbst, so wie dies im Film passiert! Stellt sich nur die Frage, wann denn das entsprechende Hoverboard bei ebay versteigert wird und ob das dann wenigstens wirklich fliegen kann und Mattel sich eher daran hält, was es Verspricht als Nike, die nichmal selbstschließende Schuhe hinbekommen.
Solange spare ich mein Geld bzw. kaufe mir ein Paar Nike Treter, die mein Budget nicht vollkommen sprengen!Oder eben 100 Paar, mal schauen ;)

... Verknüpfung


Montag, 12. September 2011
Mein Erster!
Die "Skyline" von Berlin

Das ist er also, mein erster Blog! Da man ja etwas mit der Zeit gehen muss, halten Jahr für Jahr immer mehr technische Neuheiten im Alltag einzug. Los ging es mit dem Handy, gefolgt von einem Email Konto über die Mitgliedschaft in diversen Sozialen Netzwerken bis hin zu meinem aktuellem Höhepunkt in Sachen Konnektivität mit dem Internet und der Außenwelt, ein Blog.

Da man durch facebook ohnehin ausspioniert wird, da immerhin jeder Besuch auf Seiten mit enthaltenem LIKE Button bei Facebook registriert und aufgezeichnet wird, würde ich meine neu entdeckten Lieblingsseiten doch lieber direkt mit Freunden als mit facebook teilen, wobei man da scheinbar seit neuestem auch noch stark aufs Urheberrecht achten muss, siehe zweiter Link unten. Daher meldete ich mich hier heute guten Gewissens an und hoffe, dass meine Posts nicht dazu führen, dass hacker mein Bankkonto knacken. Vermutlich liest es aber sowieso niemand, anders als meine Facebook Pinnwand ;)

Artikel zum Thema auf stern.de:

"Gefällt mir" Button bei Facebook

Social-Media + Urheberrecht


Grüße

J.F.

... Verknüpfung


Online seit 1171 Tagen
Letzte Änderung: 04.09.13 11:32
Status
Sie sind nicht angemeldet
Hauptmenü
Suche
Kommentare

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher